Artikel von Justus Cider

Artikel von Justus Cider

Irrational: Warentransport im Just-in-Time-Zeitalter

Irrational: Warentransport im Just-in-Time-Zeitalter

Damit die Waren von einem Ort zum anderen kommen, müssen sie dort hin transportiert werden. Seitdem die sozialdemokratisch geführte Bundesregierung unter Gehard Schröder mit der Umwandlung der Bahn den Startschuss für das Ende des Schienentransportes gegeben hatte, ist der Transport via Lastkraftwagen der hierzu in der Regel gewählte Weg. Doch die Straßen, über die diese LKW rollen, werden nicht von den Unternehmen, sondern von der öffentlichen Hand finanziert. Und die gibt ein ordentliches Sümmchen aus, um die zur kapitalistischen Warenzirkulation notwendige Infrastruktur aufrechtzuerhalten.
Cem Özdemir versöhnt Ökologie und Ökonomie

Cem Özdemir versöhnt Ökologie und Ökonomie

Der Sozialpädagoge Cem Özdemir ist Landwirtschaftsminister geworden. Die zentrale Marschroute für die Agrarpolitik unter seiner Ägide hat die Grünenvorsitzende und künftige Außenministerin Annalena Baerbock unlängst in einem Interview in der taz formuliert:
Gerechte Klimazerstörung!

Gerechte Klimazerstörung!

In Diskussionen rund um die Klimakrise ist immer wieder das Schlagwort der „Klimagerechtigkeit“ zu hören bzw. zu lesen. Was sich dahinter verbirgt, ist gleichzeitig selbstverständlich und völlig absurd. Ein Einstieg in das Begriffsverständnis.
Die Erfindung der Forstwissenschaft

Die Erfindung der Forstwissenschaft

Mit der Durchsetzung der kapitalistischen Ordnung entstand die forstliche „Bewirtschaftung“ des Waldes. Sie ist eine Reaktion auf eine Situation des Mangels, den sie jedoch gleichzeitig selbst reproduziert.
Die Finanzierbarkeit regiert!

Die Finanzierbarkeit regiert!

Die neue Bundesregierung in Deutschland wird vor der großen Aufgabe stehen, Antworten auf die Klimakrise zu finden. Im Mittelpunkt der Verhandlungen stehen allerdings keine Klimafragen, sondern solche nach der Finanzierbarkeit.

== Mobile Ansicht ==

Irrational: Warentransport im Just-in-Time-Zeitalter

Irrational: Warentransport im Just-in-Time-Zeitalter

Damit die Waren von einem Ort zum anderen kommen, müssen sie dort hin transportiert werden. Seitdem die sozialdemokratisch geführte Bundesregierung unter Gehard Schröder mit der Umwandlung der Bahn den Startschuss für das Ende des Schienentransportes gegeben hatte, ist der Transport via Lastkraftwagen der hierzu in der Regel gewählte Weg. Doch die Straßen, über die diese LKW rollen, werden nicht von den Unternehmen, sondern von der öffentlichen Hand finanziert. Und die gibt ein ordentliches Sümmchen aus, um die zur kapitalistischen Warenzirkulation notwendige Infrastruktur aufrechtzuerhalten.
Cem Özdemir versöhnt Ökologie und Ökonomie

Cem Özdemir versöhnt Ökologie und Ökonomie

Der Sozialpädagoge Cem Özdemir ist Landwirtschaftsminister geworden. Die zentrale Marschroute für die Agrarpolitik unter seiner Ägide hat die Grünenvorsitzende und künftige Außenministerin Annalena Baerbock unlängst in einem Interview in der taz formuliert:
Gerechte Klimazerstörung!

Gerechte Klimazerstörung!

In Diskussionen rund um die Klimakrise ist immer wieder das Schlagwort der „Klimagerechtigkeit“ zu hören bzw. zu lesen. Was sich dahinter verbirgt, ist gleichzeitig selbstverständlich und völlig absurd. Ein Einstieg in das Begriffsverständnis.
Die Erfindung der Forstwissenschaft

Die Erfindung der Forstwissenschaft

Mit der Durchsetzung der kapitalistischen Ordnung entstand die forstliche „Bewirtschaftung“ des Waldes. Sie ist eine Reaktion auf eine Situation des Mangels, den sie jedoch gleichzeitig selbst reproduziert.
Die Finanzierbarkeit regiert!

Die Finanzierbarkeit regiert!

Die neue Bundesregierung in Deutschland wird vor der großen Aufgabe stehen, Antworten auf die Klimakrise zu finden. Im Mittelpunkt der Verhandlungen stehen allerdings keine Klimafragen, sondern solche nach der Finanzierbarkeit.
Waldrodungen begünstigen Zoonosen

Waldrodungen begünstigen Zoonosen

Nicht nur die Entwaldung, sondern auch die Wiederaufforstung in Monokulturen erhöht die Gefahr von Zoonosen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Universität Aix-Marseille.
FDP vs. Klimakrise: Die heilsame Macht des Marktes

FDP vs. Klimakrise: Die heilsame Macht des Marktes

Der Erfolg der FDP bei der Bundestagswahl führt dazu, dass verstärkt mit marktwirtschaftlichen Instrumenten versucht werden wird, den Klimawandel zu stoppen. Und erneut werden diese Instrumente scheitern.
Klima im Wahlkampf: Neubauer und Kühnert bei Lanz

Klima im Wahlkampf: Neubauer und Kühnert bei Lanz

In der Woche vor der Bundestagswahl strahlte das ZDF eine Diskussion aus, deren Höhepunkt ein Schlagabtausch zwischen dem SPD-Kader Kevin Kühnert und der Klimaaktivistin Luisa Neubauer war. Die Kritik von Neubauer an der Politik war berechtigt – und hatte doch eine Schwachstelle.
Die Aktienrente – Mut für neues Denken?

Die Aktienrente – Mut für neues Denken?

Die FDP möchte im Wahlkampf mit dem Markt punkten und schlägt daher eine Idee vor, die bereits bei der Einführung der sog. Riester-Rente Pate stand. Das freie Spiel der Kräfte soll die Dinge am Finanzmarkt richten. 
Kapitalismus für Alle!

Kapitalismus für Alle!

Der Wirtschaftspodcasts „Wohlstand für alle“ nimmt sich in der neuesten Folge der Frage an, ob „eine Welt ohne Wachstum möglich“ sei. Tatsächlich geht es um die Frage nach einer Wachstumsreduktion. Fazit: eine Welt ohne Wachstum sein weder möglich noch wünschenswert. Dass Karl Marx dazu als Kronzeuge herhalten muss, ist schon fast eine intellektuelle Unverschämtheit.
Mehr anzeigen