Ideologie

Augen zu und durchmogeln

Augen zu und durchmogeln

Justus Cider8. Juli 2021
Annalena Baerbock hat ein Buch über die Visionen geschrieben, die sie mit ihrer Kanzler*innen-Kandidatur verbindet. Viel ist über die Frage gestritten worden, woher die Autorin ihre Formulierungen genommen hat. Uns interessiert stattdessen die inhaltliche Frage, wohin sie politisch unterwegs ist. Eine Analyse.
Blabla-Klo: Was Toilettentüren über die Gesellschaft sagen

Blabla-Klo: Was Toilettentüren über die Gesellschaft sagen

Daniel Nübold6. Juli 2021
„Brauhaustoilette diskriminierend? Krach um Kölner Blabla-Klo“. Berichtet der Kölner Express hier von einem tatsächlichen Konflikt oder schreibt er ihn schlagzeilenwirksam herbei? Eine Rekonstruktion des „Gender-Zoff“.
Kritik an der Zinskritik Silvio Gesells und seiner Epigonen

Kritik an der Zinskritik Silvio Gesells und seiner Epigonen

Zinskritiker*innen, in der Tradition von Silvio Gesell, versuchen ihre Vorstellung von der unheilbringenden Wirkung des Zinses oft durch simple Rechenbeispiele plausibel zu machen. Hinter den Rechnungen stehen fragwürdige, nicht hinterfragte Annahmen.
Sind Konkurrenz und Leistungsdenken natürlich?

Sind Konkurrenz und Leistungsdenken natürlich?

Julian Bierwirth27. Mai 2021
Die Idee, dass der Mensch inhärent schlecht sei und nur in Konkurrenz am effektivsten handle, ist weit verbreitet. Einige Studien widerlegen diese Behauptung jedoch.
Der Mensch als Computer. Pure Ideology!

Der Mensch als Computer. Pure Ideology!

Die Bücher des Historikers Yuval Noah Harari werden weltweit zu Bestsellern, denn Harari spricht viel über Transhumanismus und die Zukunft des Menschen. Eine Auseinandersetzung mit dem Thema im WDR zeigt jedoch, dass seine steilen Thesen merkwürdige Vorstellungen über Menschen und Gesellschaft enthalten.
Im Stau zu stehen ist eben auch keine Freiheit

Im Stau zu stehen ist eben auch keine Freiheit

Justus Cider4. April 2021
Meme-Analyse des Bildes, das den letzten Tagen in den Social-Media-Kanälen die Runde machte. Was macht die Darstellung sichtbar? Und worüber schweigt das Bild, weil die Gegenüberstellung einen begrenzenden Rahmen zieht?
„Das verstehe ich nicht!“ – Harald Lesch und das Kapitalozän

„Das verstehe ich nicht!“ – Harald Lesch und das Kapitalozän

Nikolaus Gietinger13. März 2021
Der Populärwissenschaftler Harald Lesch hält regelmäßig Vorträge über den Klimawandel. Dessen Ursache sieht er in einer unerklärlichen „Herrschaft des Geldes“. Er kann sich diese Herrschaft nicht erklären, weil seine wissenschaftliche Analyse dort aufhört, wo eine Diskussion um den Begriff der Gesellschaft beginnen müsste.
Hat der Kapitalismus einen Zahlenfetisch?

Hat der Kapitalismus einen Zahlenfetisch?

In der politischen Diskussion spielen Zahlen eine große Rolle. Wir messen das Wirtschaftswachsum, die Arbeitslosen und die Erderwärmung. Die Zahlen helfen uns, bestimmte Zusammenhänge und Entwicklungen zu erkennen. Und gleichzeitig verengen sie unseren Blick auf eine Weise, die uns fast blind macht für die gesellschaftliche Zusammenhänge und Entwicklungen, die hinter ihnen stehen.
Pinker und der Wolf

Pinker und der Wolf

Nikolaus Gietinger1. März 2021
Der Mensch ist ein kriegerisches Wesen! Das behauptet zumindest der Populärwissenschaftler Steven Pinker und wärmt damit in seinem Buch „Gewalt: Eine neue Geschichte der Menschheit“ einen alten Mythos der Aufklärung auf. Bei seiner Untersuchung geht er jedoch unsauber vor.
Augen zu und durchmogeln

Augen zu und durchmogeln

Annalena Baerbock hat ein Buch über die Visionen geschrieben, die sie mit ihrer Kanzler*innen-Kandidatur verbindet. Viel ist über die Frage gestritten worden, woher die Autorin ihre Formulierungen genommen hat. Uns interessiert stattdessen die inhaltliche Frage, wohin sie politisch unterwegs ist. Eine Analyse.
Blabla-Klo: Was Toilettentüren über die Gesellschaft sagen

Blabla-Klo: Was Toilettentüren über die Gesellschaft sagen

„Brauhaustoilette diskriminierend? Krach um Kölner Blabla-Klo“. Berichtet der Kölner Express hier von einem tatsächlichen Konflikt oder schreibt er ihn schlagzeilenwirksam herbei? Eine Rekonstruktion des „Gender-Zoff“.
Kritik an der Zinskritik Silvio Gesells und seiner Epigonen

Kritik an der Zinskritik Silvio Gesells und seiner Epigonen

Zinskritiker*innen, in der Tradition von Silvio Gesell, versuchen ihre Vorstellung von der unheilbringenden Wirkung des Zinses oft durch simple Rechenbeispiele plausibel zu machen. Hinter den Rechnungen stehen fragwürdige, nicht hinterfragte Annahmen.
Sind Konkurrenz und Leistungsdenken natürlich?

Sind Konkurrenz und Leistungsdenken natürlich?

Die Idee, dass der Mensch inhärent schlecht sei und nur in Konkurrenz am effektivsten handle, ist weit verbreitet. Einige Studien widerlegen diese Behauptung jedoch.
Der Mensch als Computer. Pure Ideology!

Der Mensch als Computer. Pure Ideology!

Die Bücher des Historikers Yuval Noah Harari werden weltweit zu Bestsellern, denn Harari spricht viel über Transhumanismus und die Zukunft des Menschen. Eine Auseinandersetzung mit dem Thema im WDR zeigt jedoch, dass seine steilen Thesen merkwürdige Vorstellungen über Menschen und Gesellschaft enthalten.
Im Stau zu stehen ist eben auch keine Freiheit

Im Stau zu stehen ist eben auch keine Freiheit

Meme-Analyse des Bildes, das den letzten Tagen in den Social-Media-Kanälen die Runde machte. Was macht die Darstellung sichtbar? Und worüber schweigt das Bild, weil die Gegenüberstellung einen begrenzenden Rahmen zieht?
„Das verstehe ich nicht!“ – Harald Lesch und das Kapitalozän

„Das verstehe ich nicht!“ – Harald Lesch und das Kapitalozän

Der Populärwissenschaftler Harald Lesch hält regelmäßig Vorträge über den Klimawandel. Dessen Ursache sieht er in einer unerklärlichen „Herrschaft des Geldes“. Er kann sich diese Herrschaft nicht erklären, weil seine wissenschaftliche Analyse dort aufhört, wo eine Diskussion um den Begriff der Gesellschaft beginnen müsste.
Hat der Kapitalismus einen Zahlenfetisch?

Hat der Kapitalismus einen Zahlenfetisch?

In der politischen Diskussion spielen Zahlen eine große Rolle. Wir messen das Wirtschaftswachsum, die Arbeitslosen und die Erderwärmung. Die Zahlen helfen uns, bestimmte Zusammenhänge und Entwicklungen zu erkennen. Und gleichzeitig verengen sie unseren Blick auf eine Weise, die uns fast blind macht für die gesellschaftliche Zusammenhänge und Entwicklungen, die hinter ihnen stehen.
Pinker und der Wolf

Pinker und der Wolf

Der Mensch ist ein kriegerisches Wesen! Das behauptet zumindest der Populärwissenschaftler Steven Pinker und wärmt damit in seinem Buch „Gewalt: Eine neue Geschichte der Menschheit“ einen alten Mythos der Aufklärung auf. Bei seiner Untersuchung geht er jedoch unsauber vor.
Klassismuskritik – ein Must-have der Gesellschaftskritik?

Klassismuskritik – ein Must-have der Gesellschaftskritik?

In der Linken wird seit einiger Zeit wieder vermehrt über Klasse diskutiert. Neben dem Revival der marxistischen Klassentheorie in der Neuen Klassenpolitik macht auch ein neues theoretisches Konzept von sich hören. Analog zu Sexismus und Rassismus wird nun auch Klassismus kritisiert.