Artikel von Redaktion Disposable Times

Artikel von Redaktion Disposable Times

The world is an Empire

The world is an Empire

Die Herausforderungen, die die Klimakrise an uns stellt, sind gewaltig. Oft wird in einem starken, global agierenden Staat die letzte Hoffnung der Menschheit gesehen. Wir haben mal überprüft, ob das eine plausible Utopie ist.
Populismus aus den Anden

Populismus aus den Anden

Der Linkspopulist Pedro Castillo hat sich bei den Präsidentschaftswahlen in Peru gegen die rechte Kandidatin Keiko Fujimori durchgesetzt. Doch diese will ihre Niederlage nicht anerkennen.
Kritik an der Zinskritik Silvio Gesells und seiner Epigonen

Kritik an der Zinskritik Silvio Gesells und seiner Epigonen

Zinskritiker*innen, in der Tradition von Silvio Gesell, versuchen ihre Vorstellung von der unheilbringenden Wirkung des Zinses oft durch simple Rechenbeispiele plausibel zu machen. Hinter den Rechnungen stehen fragwürdige, nicht hinterfragte Annahmen.
Corona und ich oder: Ich und Corona

Corona und ich oder: Ich und Corona

Die Corona-Krise lässt die Widersprüche des Kapitalismus noch deutlich hervortreten. Sie machen sich jedoch nicht nur im politischen Tagesgeschäft deutlich, sondern auch im Umgang der einzelnen Menschen mit den Herausforderungen, vor die wir von der Pandemie gestellt werden. Gedanken zum Umgang damit von Richard Ammer.
Rettet uns die Modern Monetary Theory vor der Klimakrise?

Rettet uns die Modern Monetary Theory vor der Klimakrise?

Bereits seit einiger Zeit wird die Modern Monetary Theory als ökonomische Lösung der Klimakrise ins Auge gefasst. In Bezug auf die USA ist bereits von den Bidenomics die Rede. Aber kann die Praxis wirklich leisten, was die Theorie verspricht?

== Mobile Ansicht ==

The world is an Empire

The world is an Empire

Die Herausforderungen, die die Klimakrise an uns stellt, sind gewaltig. Oft wird in einem starken, global agierenden Staat die letzte Hoffnung der Menschheit gesehen. Wir haben mal überprüft, ob das eine plausible Utopie ist.
Populismus aus den Anden

Populismus aus den Anden

Der Linkspopulist Pedro Castillo hat sich bei den Präsidentschaftswahlen in Peru gegen die rechte Kandidatin Keiko Fujimori durchgesetzt. Doch diese will ihre Niederlage nicht anerkennen.
Kritik an der Zinskritik Silvio Gesells und seiner Epigonen

Kritik an der Zinskritik Silvio Gesells und seiner Epigonen

Zinskritiker*innen, in der Tradition von Silvio Gesell, versuchen ihre Vorstellung von der unheilbringenden Wirkung des Zinses oft durch simple Rechenbeispiele plausibel zu machen. Hinter den Rechnungen stehen fragwürdige, nicht hinterfragte Annahmen.
Corona und ich oder: Ich und Corona

Corona und ich oder: Ich und Corona

Die Corona-Krise lässt die Widersprüche des Kapitalismus noch deutlich hervortreten. Sie machen sich jedoch nicht nur im politischen Tagesgeschäft deutlich, sondern auch im Umgang der einzelnen Menschen mit den Herausforderungen, vor die wir von der Pandemie gestellt werden. Gedanken zum Umgang damit von Richard Ammer.
Rettet uns die Modern Monetary Theory vor der Klimakrise?

Rettet uns die Modern Monetary Theory vor der Klimakrise?

Bereits seit einiger Zeit wird die Modern Monetary Theory als ökonomische Lösung der Klimakrise ins Auge gefasst. In Bezug auf die USA ist bereits von den Bidenomics die Rede. Aber kann die Praxis wirklich leisten, was die Theorie verspricht?
5 Videos zum Atomausstieg, die sich lohnen

5 Videos zum Atomausstieg, die sich lohnen

Tschernobyl und Fukushima zeigen: Atome zu spalten ist eine problematische Weise, Energie zu gewinnen. Doch seit in Deutschland der Atomausstieg näher rückt, kommen immer wieder Diskussionen darüber auf, ob der Ausstieg die beste Idee sei. In diesen Clips finden sich Informationen und Argumente zur Debatte.
Typisch Kapitalismus: Erst Quatsch produzieren, dann wegschmeißen

Typisch Kapitalismus: Erst Quatsch produzieren, dann wegschmeißen

Immer schneller werden Waren hergestellt – und dann auch wieder vernichtet. Das Phänomen Fast Fashion beschleunigt diesen Prozess.
Journalismus? Prekär.

Journalismus? Prekär.

Anfang März wurden erste Ergebnisse der Studie „Prekarisierung im Journalismus“ veröffentlicht. Mehr als die Hälfte der Befragten stufte das eigene Arbeitsverhältnis als unsicher ein und sahen darin eine Bedrohung der journalistischen Arbeit.
Irrwitz Fast Fashion

Irrwitz Fast Fashion

Fast Fashion ist der neueste Schrei: Modeartikel, die so günstig sind, dass sich die Käufer*innen in möglichst schnellem Takt neue kaufen können. Das ist gut für das Wirtschaftswachstum, aber schlecht für Mensch und Umwelt.
Hat der Kapitalismus einen Zahlenfetisch?

Hat der Kapitalismus einen Zahlenfetisch?

In der politischen Diskussion spielen Zahlen eine große Rolle. Wir messen das Wirtschaftswachsum, die Arbeitslosen und die Erderwärmung. Die Zahlen helfen uns, bestimmte Zusammenhänge und Entwicklungen zu erkennen. Und gleichzeitig verengen sie unseren Blick auf eine Weise, die uns fast blind macht für die gesellschaftliche Zusammenhänge und Entwicklungen, die hinter ihnen stehen.
Mehr anzeigen